Dr. disc. pol. Robert Lorenz

Robert Lorenz ist promovierter Politikwissenschaftler. Für seine Dissertation erhielt er 2011 von der VolkswagenStiftung den Förderpreis »Opus Primum« für die beste Nachwuchspublikation des Jahres im deutschsprachigen Raum – der Preis wird vergeben für eine Publikation, die nicht nur von hoher wissenschaftlicher Qualität, sondern auch gut lesbar geschrieben und einem breiteren Publikum verständlich ist.

Er ist Autor mehrerer Bücher, hat zahlreiche Aufsätze in Zeitschriften und Sammelbänden veröffentlicht und als Dozent an der Georg-August-Universität Göttingen gelehrt. Seit 2012 gehört er der Redaktion von »INDES. Zeitschrift für Politik und Gesellschaft« an und ist Ko-Herausgeber der Buch-Reihe »Göttinger Junge Forschung«. Zudem arbeitet er als Lektor am Institut für Demokratieforschung an der Universität Göttingen.

Durch seine langjährige Arbeit mit Texten – sowohl als Autor als auch als wissenschaftlicher Lektor – hat er ein feinfühliges Verständnis für Klang und Anmutung von Worten entwickelt. Er weiß, wie wichtig nicht nur der Inhalt, sondern auch das sprachliche Erscheinungsbild eines Textes ist.

Als Autor und Publikationsmanager des Instituts für Demokratieforschung verfügt er über einen reichen Erfahrungsschatz in der Kommunikation mit Verlagen und im Buch-Marketing. Er weiß, wie man Manuskripte bei Verlagen präsentiert, für Rezensionen sorgt und das Publikationsprozedere souverän bewältigt. All die Widrigkeiten des Forschungsalltags und schließlich Veröffentlichungsprozesses sind ihm aus eigener Anschauung bestens vertraut.

Seine erste Website hat er 1998 programmiert; seitdem kann er auf viel Erfahrung als Webmaster zurückblicken. HTML, CSS, JavaScript und PHP gehören zu seinen digitalen Sprachkenntnissen.

Porträt Dr. disc. pol. Robert Lorenz